Yadegar Asisi erhält „Leipziger Tourismuspreis 2013”

27 Nov

20131111_Fotoshooting-L1813 Ausstellung Panorama TS_088 web

Yadegar Asisi wurde mit dem „Leipziger Tourismuspreis 2013” geehrt, den die Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH seit 2002 jährlich ausschreibt. Der Künstler erhielt die Auszeichnung in der Kategorie „Persönlichkeit“, die in diesem Jahr zum zweiten Mal zusätzlich an eine Persönlichkeit vergeben wurde, die sich in besonderem Maße für die Entwicklung des Tourismus in Leipzig verdient gemacht hat.

Volker Bremer, Geschäftsführer der LTM GmbH, gab die Auszeichnung am 27. November 2013 im Rahmen des 186. Tourismusfrühstücks vor rund 250 Gästen bekannt. Zur Wahl von Yadegar Asisi auf Platz 1 in der Kategorie Persönlichkeiten äußerte sich Volker Bremer: „Seit 3. August 2013 zeigt der weltweit bekannte Architekt der Illusionen sein monumentales 360°-Panorama „Leipzig 1813 – In den Wirren der Völkerschlacht“. Die Publikumsresonanz und die Medienwirkung sind riesig. Innerhalb von vier Monaten besuchten über 150.000 Menschen das Panometer Leipzig. Die Ausstellung ist ein sehr eindrucksvoller Beitrag zum Gedenkjahr 2013!“

Über den Besucherrekord haben wir im Blog berichtet.

20131111_Fotoshooting-L1813 Ausstellung Panorama TS_158_web

Besucher betrachten das Panorama LEIPZIG 1813 im Innenrund, Foto Tom Schulze © asisi

Yadegar Asisi freut sich über die Ehrung: „Ich bin in Leipzig aufgewachsen und letztlich verdanke ich vieles, was ich heute bin, meiner Kindheit und Jugend in Leipzig. Obwohl ich hier aufwuchs, hatte ich lange keinen Zugang zur Völkerschlacht. Als ich mir jedoch die Frage stellte, was meine Heimatstadt Leipzig im Jahr 1813 ausmachte und in welcher Beziehung sie zur Völkerschlacht stand, gelang es mir, eine Beziehung zu dem Thema und der Motivation der Beteiligten aufzubauen. Jeder Versuch, den Menschen mit all seinen Höhen und Tiefen zu verstehen, öffnet uns einen Weg zum Nachdenken über uns selbst und unserem Gegenüber. Ein ständiger Prozess, bei dem wir auch immer an uns scheitern. Versuchen, denke ich, sollten wir es immer wieder. Und Leipzig im Jahr 1813 war für mich eine Motivation es zu tun. Die große Publikumsresonanz zeigt mir, dass viele Leipziger und Auswärtige auch diesen Weg zum Verstehen von Geschichte beschreiten. Nur wenn wir ein Gefühl für etwas aufbauen, gelingt es, dass wir es so verinnerlichen, dass es ein Teil von uns wird. Es bestärkt mich meinen Ansatz weiter zu verfolgen.“

20131111_Fotoshooting-L1813 Ausstellung Panorama TS_370 web

In der Begleitaussellung zum Panorama LEIPZIG 1813, Foto Tom Schulze © asisi

Wie wird der Preis vergeben?

Die Nominierung der einzelnen Unternehmen und Persönlichkeiten für den „Leipziger Tourismuspreis 2013“ erfolgte über die Teilnehmer der Veranstaltungsreihe Tourismusfrühstück sowie über www.leipzig.travel. Insgesamt waren 12 Unternehmen und 13 Personen nominiert. Bei den Nominierungen musste es sich um innovative Leistungen handeln, die den Tourismus in Leipzig voran gebracht haben und eine hohe Medienwirkung erzielten. Weitere Informationen: www.leipzig.travel/tourismuspreis

Bereits 2003 und 2010 war das asisi Panometer Leipzig im Rahmen des Leipziger Tourismuspreises augezeichnet worden.

Bild zu Beginn des Beitrags:

Besucher betrachten das Panorama LEIPZIG 1813 vom 15 Meter hohen Turm aus, Foto Tom Schulze © asisi

 

Hinterlasse einen Kommentar