Titanic – 100.000 Besucher in den ersten 3 Monaten!

24 Apr

Seit Ende Januar 2017 ist im Panometer Leipzig Yadegar Asisis neues Werk »TITANIC – Die Versprechen der Moderne« zu sehen. Im ersten Vierteljahr sahen bereits mehr als 100.000 Besucher das Panorama vom Schiffswrack der RMS Titanic.

Yadegar Asisi freut sich über den großen Erfolg des Projektes und spricht der Stadt Leipzig als Panoramastandort eine ganz besondere Bedeutung zu:

„Der Gradmesser des Zuspruchs für ein Thema ist bei fast jedem neuen Panorama das Leipziger Publikum. Der Erfolg der Panoramen wäre ohne das Interesse und die Neugier der Leipziger nicht denkbar. Eine Stadt, mit der mich nicht nur die Jugend verbindet, sondern der ich mich bis heute verbunden fühle.“

Mit TITANIC thematisiert Asisi nicht das eigentliche Schiffsunglück, sondern gibt Denkanstöße, um über das menschliche Streben nachzudenken, um jeden Preis die Natur überflügeln zu wollen und dabei den Blick für die eigenen Grenzen und Möglichkeiten aus den Augen zu verlieren. Dies zeigt nicht nur eindrucksvoll das 360°-Panorama, sondern auch die dazugehörige Begleitausstellung.

Diese beinhaltet die bis dato aufwändigste Installation, die je für eine Panorama-Begleitausstellung realisiert wurde: Ein 23 Meter hoher und 19 Meter langer Nachbau des gewaltigen Schiffsbugs der Titanic im Maßstab 1:1. Die unteren 6 Meter des Nachbaus bestehen aus einem Gerüstbaukern mit einer Holztheaterbauverkleidung; von da an sind Stoffbahnen über die restliche Höhe bis knapp unter das Dach des Leipziger Gasometers gespannt.

Eine weitere Weltpremiere sind die bislang unveröffentlichten reproduzierten Konstruktionspläne der Titanic von der Werft Harland & Wolff aus Belfast. Zudem ist das einzige deutschsprachige Telegramm eines geretteten Passagiers zu entdecken – verschickt von Bord der ‚Carpathia‘ von Alfred Nourney an seine Mutter in Köln.

 

Hinterlasse einen Kommentar