Privatfotos vom Mauerfall 1989 gesucht

15 Mai

Yadegar Asisi will im 25. Jahr des Mauerfalls begleitend zum Panorama DIE MAUER am Checkpoint Charlie zeigen, wie Privatpersonen in Berlin – Berliner oder Touristen – den 9. November 1989 oder die ersten Tage danach an der Berliner Mauer erlebt haben. Deshalb sollen nun – begleitend zu Panorama und Ausstellung mit Zeitzeugen-Fotos vom geteilten Berlin – Privatfotos vom Fall der Mauer 1989 das Konzept ergänzen.

Im Zuge des Fotoaufrufs erreichten uns bereits einige Zeitzeugen-Aufnahmen. So etwa von Stefanie Preuß, die sich daran erinnert, als damals zweijähriger Mauerspecht gemeinsam mit ihrem Vater die Mauer zerlegt zu haben.

© Stefanie Preuß

© Stefanie Preuß

 

Weitere interessierte Bürger werden gebeten, Fotos oder Filmmaterial – egal ob von Ost- oder West-Berlin aus aufgenommen – an das Berliner Büro der asisi GmbH zu senden.

Frist für den Aufruf ist der 15. Juni 2014.

Adresse:
asisi GmbH
Stichwort: Mauerfall
Oranienplatz 2
10999 Berlin
E-Mail: office@asisi.de

DIE MAUER

Yadegar Asisi zeigt mit dem Panorama DIE MAUER den Alltag und eigene Erfahrungen aus dem geteilten Berlin am Checkpoint Charlie. 2013 wurden bereits private Fotografien von Zeitzeugen zum Alltag mit der Mauer gesucht und sind seitdem dauerhaft mit einer biografischen Notiz im Vorraum des Panoramas am Checkpoint Charlie zu sehen. 2014 werden den Erinnerungen von Zeitzeugen zum Mauerfall Raum gegeben, indem im Vorraum eine kontrastierende Fotoausstellung entsteht.

 

© Michael Otto

© Michael Otto

VORGEHEN

Aus allen Foto-Einsendungen wird eine Auswahl vorgenommen. Wenn ein Foto ausgewählt wird, nimmt das Team wieder Kontakt zum Eigentümer auf. Alle ausgewählten Fotos werden als digitale Reproduktion des Originals im asisi Panometer Berlin am Checkpoint Charlie gezeigt. So können die Originale leicht an den Eigentümer zurückgegeben werden. Als Dank erhalten die Fotogeber eine personalisierte Jahreskarte für das asisi Panometer Berlin sowie eine kleine Überraschung. Falls ein Foto nicht ausgewählt wird, erhalten die Einsender ebenfalls ein Dankeschön für Ihre Bemühungen. In jedem Fall erhalten alle Fotogeber ihre Originale zurück!

Weitere Informationen unter www.asisi.de im Menüpunkt DIE MAUER.

2 Antworten zu “Privatfotos vom Mauerfall 1989 gesucht”