Panorama PERGAMON kommt zurück!

16 Feb

Auf der Museumsinsel in Berlin entsteht der temporäre Ausstellungsbau „Pergamonmuseum. Das Panorama“. Wesentlicher Bestandteil wird eine Rotunde für das Panorama PERGAMON von Yadegar Asisi sein.

Entwurf für temporären Bau, Visualisierung (c) spreeformat

 

Das Pergamonmuseum auf der Museumsinsel in Berlin wird derzeit umfassend saniert und ist nur in Teilen für Besucher geöffnet. Die Besucher sollen aber auch in dieser Zeit die großen Themen und Exponate des Welterbes erleben können. Deshalb entsteht unweit am Kupfergraben, direkt an der Stadtbahnlinie, der temporäre Ausstellungsbau „Pergamonmuseum. Das Panorama“.

Rotunde des temporären Baus aus der Vogelperspektive, Visualisierung (c) spreeformat

 

Anknüpfend an die Sonderausstellung 2011/2012 wird im Interimsbau als Highlight Yadegar Asisis Panorama der antiken Metropole zu erleben sein. Weiterhin werden bedeutende Teile des Pergamonaltars, darunter der Telephos-Fries, im Zentrum der Ausstellung stehen. Auch wird eine völlig neu gestaltete 3D-Visualisierung des Pergamonaltars den Besuchern einen Eindruck vom weltberühmten Zeugnis antiker Kunst verschaffen, das sanierungsbedingt bis 2023 nicht zugänglich ist.

Frühe Skizze eines temporären Baus, Yadegar Asisi 2012 (c) asisi

 

Die Planungen greifen die erfolgreiche Zusammenarbeit der Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin mit dem „Studio asisi“ auf. Für eine vom Art Directors Club Deutschland und von Red Dot ausgezeichnete Sonderausstellung 2011/2012 hatten beide Partner die äußerst erfolgreiche Ausstellung „Pergamon – Panorama der antiken Metropole“ mit dem Panorama von Yadegar Asisi im Pergamonmuseum und in einer eigens errichteten temporären Rotunde auf dem Ehrenhof des Museums realisiert.
Über 1,5 Millionen Besucher waren während eines Jahres im Gesamtprojekt zu Gast, davon ließen sich allein 900.000 das Panorama nicht entgehen.

Panorama PERGAMON, Foto Tom Schulze, (c) asisi

Hinterlasse einen Kommentar