GREAT BARRIER REEF beendet

23 Jan

Mitte Januar war der letzte Besuchertag des Erfolgsprojektes GREAT BARRIER REEF im Panometer Leipzig. Knapp 440.000 Besucher sahen die Ausstellung.

Yadegar Asisi hatte sich bereits über Jahre intensiv mit dem Great Barrier Reef befasst und reiste schließlich im Frühjahr 2015 mit seinem Team nach Australien, um das größte Korallenriff der Erde zu erkunden. In zahlreichen Tauchgängen offenbarte sich ihm der magische Unterwasserkosmos mit all seinen Farben, Formen und Bewohnern.

Asisi traf auf die Taucherlegende Ben Cropp, der ihn an seinem Erfahrungsschatz von knapp 60 Jahren Taucherfahrung teilhaben ließ.

Ben Cropp

 

Cropps Beweggründe für die Expeditionen ans Riff sind die selben wie jene von Yadegar Asisi – eine Faszination und Bewunderung für die komplexen Zusammenhänge in der Natur und die einzigartige Schönheit eines fragilen Ökosystems.
„Naturthemen sind für mich ein Anlass, um über unsere Rolle in der Welt nachzudenken. Das Panorama ist ein besonderes künstlerisches Mittel, um Bilder zu schaffen. Das beflügelt mich so sehr, dass ich mich auch an so komplexe Themen wie das Great Barrier Reef wage.“, so Asisi.

Parallel zum Panorama wurde in Berlin eine spektakuläre Begleitausstellung mit Originalexponaten und über 20 Meter hohen Installationen konzipiert. Die thematische Ausstellung sollte das Panoramaerlebnis erweitern und den Besuchern die Dimensionen des Great Barrier Reef vor Augen führen. Es handelt sich beim australischen Korallenriff um die größte von Lebewesen geschaffene Struktur der Erde.

GREAT BARRIER REEF entwickelte sich zu einem der erfolgreichsten Panoramen von Yadegar Asisi, ausgezeichnet mit den Designpreisen Red Dot Award, Iconic Award und German Design Award. Knapp 440.000 Besucher sahen die Ausstellung zwischen Oktober 2015 und Januar 2017. Nun folgt in wenigen Tagen TITANIC, das ein ebenso eindrucksvolles Projekt zu werden verspricht…

Hinterlasse einen Kommentar