Finishing von LUTHER 1517

13 Okt

Das Panorama LUTHER 1517 ist bereits gedruckt. Bis zur Eröffnung am 22. Oktober stehen jedoch noch einige wichtige Schritte an, um das Bild in seiner vorgesehenen Inszenierung dem Publikum präsentieren zu können.

c-carsten-stolze

(c) Carsten Stolze

 

Seit dem Spatenstich im April 2016 entsteht in der Lutherstraße in Wittenberg eine rund 20 Meter hohe Rotunde, um das ca. 1.100 Quadratmeter große Kunstwerk zu beherbergen. Am kupferfarbenen Rundbau werden nun letzte Arbeiten vorgenommen und der Entréebereich mit einer kleinen thematischen Einführung installiert.

alex

Parallel bekamen im Berliner Studio die Propsteifenster, die im Nachtzyklus von innen beleuchtet werden, einen letzten malerischen Schliff. Im Panoramaraum wird mit der Propstei erstmals eine mittelalterliche Hausfassade errichtet, die einen Blick in das private Leben Martin Luthers und seiner Weggefährten ermöglicht.

neu-img_5699

Im Atelierhof in Kreuzberg wurden außerdem einzelne Panoramaszenen mit dem Luther-Darsteller Matthias Peikert erneut nachgespielt und akustisch aufgezeichnet. Mit der Panoramamusik verwoben werden die entstandenen Tonaufnahmen so ausgewählte Punkte im Bild auditiv unterstreichen.

20161012_lutherbildha%cc%88ngung_4_bw

Am Standort Wittenberg360 angekommen, wurde der Panoramastoff schließlich aufgezogen, gehängt und straff gespannt. In den nächsten Tagen wird Yadegar Asisi sein Kunstwerk vor Ort ein letztes Mal mit Pinsel und UV-Farbe bearbeiten, um anschließend die Licht- und Toninstallation zu justieren.

klein_20161012_lutherbildha%cc%88ngung_3_bw

Das Resultat des mehrjährigen Arbeitsprozesses von Yadegar Asisi und seinem Team ist am 22. Oktober in Lutherstadt Wittenberg in seiner Vollendung zu bestaunen.

 

Hinterlasse einen Kommentar