Der höchste Berg der Erde – EVEREST im asisi Panometer Leipzig

18 Jan

Everest_panorama__asisi

In zehn Tagen eröffnet die neue Panorama-Ausstellung im Leipziger asisi Panometer. Mit EVEREST geht es in die Bergwelt des Himalaya.

Yadegar Asisis 360°-Panorama zeigt den höchsten Berg der Erde auf circa 111 Metern Länge und 32 Metern Höhe. Von hellblau bis aquamarin, von schneeweiß bis hin zu sattem Schwarz schimmert diese hochalpine Welt. Dem Künstler Asisi geht es vorrangig um die Vermittlung des grenzenlosen Raumgefühls, das das Hochgebirge ausstrahlt. Dafür hat er als Betrachterstandpunkt auf das Panorama das „Tal des Schweigens“ gewählt. Auf 6.000 Metern Höhe befindet sich dort das letzte Basislager vor der Besteigung des Gipfels.

Erlebnis zwischen Expedition und Tradition

Neben dem Panorama zeigt EVEREST eine Reihe an Exponaten, die den traditionell-fernöstlichen Blick auf den „heiligen Berg“ darstellen sollen. Dazu gehört ein Stupa, ein buddistischer Votivbau, der im Panometer gemauert wird. Ab 28. Januar streuen drei buddistische Mönche für mehrere Wochen ein Mandala im Panorama-Innenraum.

Everest_schnitt_asisi_panometer_leipzig__asisi

Die Visualisierung gibt einen Eindruck, wie das ca.105 Meter lange und 35 Meter hohe 360°-Gemälde im asisi Panometer Leipzig zu sehen sein wird (© asisi).

Im asisi Panometer Leipzig wird derzeit für die neue Ausstellung umgebaut. Ab 28. Januar öffnet es seine Türen für die Besucher.

Foto zu Beginn des Beitrags: Von 2003 bis 2005 war das Everest Panorama bereits in Leipzig zu sehen. Für die Wiederaufnahme wurde es von Yadegar Asisi komplett überarbeitet und neu gedruckt (© asisi).

6 Antworten zu “Der höchste Berg der Erde – EVEREST im asisi Panometer Leipzig”